Sa, 09. Juni, 19h: LESUNG / Festival Literatur in den Häusern der Stadt

»Justizpalast« von Petra Morsbach – Autorenlesung

Thirza Zorniger stammt aus einer desaströsen Schauspielerehe und will für Gerechtigkeit sorgen. Sie wird Richterin im Münchner Justizpalast, doch auch hier ist die Wirklichkeit anders als die Theorie: Eine hochdifferenzierte Institution muss das ganze Spektrum des Lebens verarbeiten, und auch unter Richtern geht es gelegentlich zu wie in einer chaotischen Familie. »Justizpalast« ist ein Roman über die Sehnsucht nach Gerechtigkeit, über erregte, zynische, verblendete, verwirrte und verzweifelte Rechtssuchende sowie überlastete, skrupulöse, kauzige, weise und leidenschaftliche Richter.

Ein großer Roman über Gerechtigkeit und jene, die sie schaffen sollen – realistisch, präzise und opulent, komisch und schonungslos.

Petra Morsbach, geboren 1956, studierte in München und Sankt Petersburg. Seit 1993 ist sie freie Schriftstellerin und schrieb mehrere von der Kritik hochgelobte Romane, ihr Werk wurde mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichnet. Für die Arbeit an »Justizpalast« recherchierte die Autorin über neun Jahre und erhielt für den Roman den Wilhelm-Raabe-Preis. Die Arbeit hat sich also in jeder Hinsicht gelohnt!

Go back